Call now

Treviso und Prosecco

...die Prosecco-Hügel

Treviso, eine Stadt, die in sich die Geschichte, die Kultur und die Identität einer ganzen Region birgt.

 

Das Prosecco-Gebiet (Anbaugebiet des international bekannten Weins) erstreckt sich über die Hügelkette der Provinz Treviso, einschließlich der Städte Conegliano und Valdobbiadene. Es besteht aus mehreren Hügelketten, die sich von der Ebene bis zu den Voralpen ziehen.

Während Conegliano als Kulturzentrum des Prosecco-Gebiets und Sitz der Weinbauschule und der Forschungseinrichtungen gilt, ist Valdobbiadene, in dem jedes Jahr die Nationale Spumante-Ausstellung veranstaltet wird, dessen produktives Herz.

 

Die Geschichte des Prosecco hat seine Wurzeln in ferner Vergangenheit und es gibt verschiedene Theorien über seinen Ursprung. Die glaubwürdigste sieht den Prosecco als bekannten Wein im Zeitalter des Römischen Reichs, den Pucino, der aus den Karsthügeln stammt, die im Norden den Golf von Triest umrahmen, wo eine gleichnamige Ortschaft und eine sehr ähnliche Rebsorte namens Glera existierte.

Die in den Hügeln von Conegliano-Valdobbiadene durchgeführten Katalogisierungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts beweisen, dass es verschiedene Biotypen des Prosecco gab.

 

So verzaubert die Provinz Treviso seine Besucher: mit Kunst, Tradition und Liebe für sein Land.

 

Sportveranstaltungen, wie der Giro d'Italia, Kulturevents und Ausstellungen in der Altstadt, wie auch beneidenswerte kulinarische Köstlichkeiten sind hier Zuhause ... in jedem Fall eine Stadt mit einem 360-Grad-Angebot.

 

Also: Wohl bekomm's!